Batteriespeichersysteme für Photovoltaik-Anlagen ermöglichen es, untertags Strom zu produzieren und in den Abendstunden zu verbrauchen.

Mithilfe von Speichersystemen können Sie die Sonnenenergie noch rentabler nutzen. Überschüssiger Solarstrom wird hierbei gespeichert und erst dann abgegeben, wenn er im Haushalt benötigt wird. So können Sie Ihren Eigenverbrauch an Solarstrom deutlich steigern und sich maximal unabhängig von steigenden Strompreisen machen.

Seinen Solarstrom zu speichern, hat viele Vorteile:

  • Speichern Sie den Strom untertags, damit Sie ihn am Abend verwenden können und erhöhen Sie somit den Eigenverbrauch.
  • Sie werden zu Ihrem eigenen Stromlieferanten mit genau kalkulierbaren Kosten.
  • Sie erreichen damit höchstmögliche Unabhängigkeit von Energieversorgern, steigenden Strompreisen und dem öffentlichen Netz.
  • Eigenverbrauch rechnet sich schon heute.
  • Netz-/Stromausfälle gibt es für Sie nicht mehr, da das Speichersystem optional auch als automatische Notstromversorgung funktioniert.

Optional: Im Sommer Strom speichern und im Winter nutzen

Nutzen Sie 100% Ihres selbst erzeugten Stroms. Diese Möglichkeit bietet Ihnen die SENEC.Cloud 2.0. Im Sommer erwirtschaften Photovoltaikanlagen häufig mehr Strom als verbraucht oder gespeichert werden kann. Mit SENEC sammeln Sie die überschüssige Energie automatisch in einer virtuellen Energiewolke – der Cloud.

  • Sparen Sie Strom- und Heizkosten.
  • Sie erhalten einhundert Prozent Ökostrom aus der Cloud.
  • Kein zusätzlicher Stromzähler notwendig.
  • Keine Anpassung Ihres Stromverbrauch-Verhaltens an sonnenstarke Zeiten notwendig.